Veranstaltungsprogramm
Programm der Wieland-Stiftung von Juni bis November 2016
Das gesamte Programm zum Download finden Sie hier

Sonntag, 11. September, 14 Uhr:
Tag des offenen Denkmals/Tag der offenen Tür im Roten Bau, dem neu eröffneten „Haus der Archive“ mit Stadtarchiv und Wieland-Archiv
Öffentliche Führungen um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr
Roter Bau, Waldseer Straße 31, 88400 Biberach
Eintritt frei

Freitag, 16. September, 18 Uhr:
Beiträge der Wieland-Stiftung beim Kulturparcours der Biberacher Kultureinrichtungen:

Roter Bau – Haus der Archive
Eröffnung des Biberacher Kulturparcours durch Kulturdezernent Dr. Jörg Riedlbauer um 18 Uhr im Roten Bau
Führungen durch das "Haus der Archive"
um 19 Uhr, 20 Uhr und 21 Uhr
Der Dramatische Verein präsentiert um 18.30 Uhr, 19.30 Uhr, 20.30 Uhr und um 21 Uhr Ausschnitte aus berühmten Shakespeare-Monologen in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland
Roter Bau, Waldseer Straße 31, 88400 Biberach
Eintritt frei

Wieland-Museum
Aufführung „Max und Moritz“ von Kindern und Jugendlichen der Bruno-Frey-Musikschule, komponiert und arrangiert von Michael Nover unter der Gesamtleitung von Angelika Glöggler
Wieland-Gartenhaus, Saudengasse 10/1, 88400 Biberach
Eintritt frei


Biberacher Wieland-Tage: 23.-25. September
veranstaltet von der Wieland-Gesellschaft e.V. anlässlich des 10-jährigen Bestehens
Download Flyer


Auszug aus dem Programm der Wieland-Tage

Freitag, 23. September, 18.30 Uhr:
Festvortrag: Wieland und Bildung
von Prof. Dr. Klaus Manger, Jena
Komödienhaus Biberach, Viehmarktstraße 10, 88400 Biberach
Eintritt frei

Freitag, 23. September, 20.30 Uhr:
Poetry-Slam
von Jugendlichen Biberacher Schulen
Moderation: Tobias Meinhold
Eintritt frei

Samstag, 24. September, 10.30 Uhr:
Vortrag: Sophie La Roche und die Bildung der Frau
von Dr. Egon Freitag, Weimar
anschließend Eröffnung der Ausstellung „AbderitInnen“ von Peter A. Schröder sowie Führungen in den neuen Räumen des Wieland-Archivs
Roter Bau, Waldseer Straße 31, 88400 Biberach
Eintritt frei


Samstag, 24. September, 19.30 Uhr:
Mensch Wieland: Singspiel der Jugendkunstschule
Regie: Corinna Palm und Jan Sandel
Veranstalter: Juks in Kooperation mit dem Wieland-Gymnasium, der Wieland-Gesellschaft und Wieland-Stiftung sowie der Bruno-Frey-Musikschule
Stadthalle Biberach, Theaterstraße 4, 88400 Biberach
Eintritt: 12 bis 16 Euro
Ermäßigt: 10 bis 14 Euro
www.kartenservice-biberach.de

Dienstag, 27. September, 19 Uhr:
Vortrag: Deutsche Shakespeare-Faszination
von Dr. Franz Schwarzbauer (Goethe-Gesellschaft Ravensburg) und Kerstin Buchwald (Wieland-Stiftung Biberach)
Kornhaussaal Ravensburg, Marienplatz 12, 88212 Ravensburg
Eintritt: 5 Euro
Für Mitglieder der Goethe-Gesellschaft Ravensburg ist der Eintritt frei

Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr:
Vortrag von Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma über Shakespeare
Museum Biberach, Museumstraße 6, 88400 Biberach
Eintritt: 6 Euro

Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr:
Buchvorstellung: Band 9 der Wieland-Studien (herausgegeben von Klaus Manger, der Christoph Martin Wieland-Stiftung und dem Wieland-Forschungszentrum Oßmannstedt)
durch Dr. Hans-Peter Nowitzki (Oßmannstedt)
Roter Bau, Waldseer Straße 31, 88400 Biberach
Eintritt frei

Mittwoch, 9. November, 19 Uhr:
Vortrag: Abenteuerliche Reise in Shakespeares Sprachwunderwelten
von Frank Günther, Shakespeare-Übersetzer
Komödienhaus Biberach, Viehmarktstraße 10, 88400 Biberach
Eintritt: 6 Euro

Donnerstag/Freitag, 17./18. November, jeweils 20 Uhr:
König Lear
von und mit Bernd Lafrenz, frei nach William Shakespeare
(Kulturamt Biberach)
Komödienhaus Biberach, Viehmarktstraße 10, 88400 Biberach
Eintritt: 15 bis 19 Euro
Ermäßigt: 12 bis 14 Euro
VVK beim Kartenservice der Stadthalle oder unter
www.kartenservice-biberach.de

Mittwoch, 30. November, 19 Uhr:
Vortrag: Shakespeare in der Musik (mit Klangbeispielen)
von Dr. Jörg Riedlbauer, Kulturdezernent
(Kulturdezernat Biberach)
Haus der Archive, Waldseer Straße 31, 88400 Biberach
Eintritt: 6 Euro

Theaterprojekt Love.love.love
Mit Texten und Liedern von William Shakespeare, The Beatles, Reservoir Dogs und anderen
(Akademie für darstellende Kunst Ulm / Jugendkunstschule Biberach / Wieland-Stiftung Biberach)

Termine:
22. Juni 2016, 20 Uhr, Komödienhaus
23. Juni 2016, 20 Uhr, Komödienhaus
8. Juli 2016, 20 Uhr, Jugendkunstschule Biberach
9. Juli 2016, 20 Uhr, Jugendkunstschule Biberach

Schülervorstellungen
29. Juni 2016, 10 Uhr in der Jugendkunstschule Biberach
Eintritt frei


Wielandpark-Serenade
West Side Story und andere
(Bruno-Frey-Musikschule / Wieland-Stiftung Biberach)

24. Juni 2016, 21 Uhr, Wieland-Park
Eintritt 5 Euro (Abendkasse)

Benefizveranstaltung der Christoph Martin Wieland-Stiftung
Sonntag, 14. Februar 2016, 18 Uhr, Restaurant Weisser Turm in Biberach

Literarisches, Musikalisches und Kulinarisches zum Thema „Wieland oder Liebe um Liebe“
Die Einladung mit detaillierten Informationen finden Sie hier.


Lesung: Wielands Erzählung „Koxkox und Kikequetzel“
Freitag, 29. Januar 2016, 18 Uhr,
Volkshochschule Biberach, Raum 25

Eintritt: Ein Euro
Gunther Dahinten (Wieland-Gesellschaft)
Musik: Roland Boehm, Gitarre

Lesung: Julie von Keller und die drei Grazien auf Schloss Stedten bei Erfurt.
„Die erste Liebe. An Psyche“
Freitag, 11. März 2016, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 25

Eintritt: Ein Euro
Viia Ottenbacher (Wieland-Gesellschaft)

Lesung: Wielands Schweizer Freunde.
Auszüge aus Briefen von Julie von Bondeli an den Arzt, Schriftsteller und Wieland-Freund Joh. Georg Zimmermann und Leonhard Usteri
Freitag, 15. April 2016, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 25

Eintritt: Ein Euro
Edeltraud Garlin (Wieland-Gesellschaft)

Vortrag: Wieland und Hölderlin. Zwei Konzepte deutscher Romantik
Donnerstag, 17. März 2016, 18 Uhr, Museum Biberach

Eintritt: Fünf Euro
Kerstin Buchwald (Wieland-Stiftung)

Das Programm zum Download finden Sie hier.


Musarion oder die Philosophie der Grazien. Szenische Lesung nach Christoph Martin Wieland
von Thomas Laengerer, Dramatischer Verein Biberach

Freitag, 29. April 2016, 20 Uhr, Komödienhaus Biberach
Samstag, 30. April 2016, 20 Uhr, Komödienhaus Biberach
Freitag, 6. Mai 2016, 20 Uhr, Komödienhaus Biberach
Samstag, 7. Mai 2016, 20 Uhr, Komödienhaus Biberach
Eintritt: 14 bis 18 Euro
Ermäßigt: 11 bis 15 Euro

 

Programm der Christoph Martin Wieland-Stiftung Biberach
August bis Dezember 2015

Wieland-Geocaching
Spiel mit und folge selbstständig den Spuren Wielands in Biberach

  Christoph Martin Wieland war ein Bestsellerautor des 18. Jahrhunderts. Der größte Sohn Biberachs war mit Goethe und Schiller bekannt und gilt als Wegbereiter der Weimarer Klassik. Und noch mehr: Er übersetzte erstmals Shakespeare ins Deutsche, etablierte den deutschen Bildungsroman und ist uns noch heute durch einige Sprichwörter bekannt... Ihr fragt euch welche? Mehr erfahrt ihr, wenn ihr es schafft, den Koordinaten zu folgen und die Rätsel zu lösen.

Wenn ihr euch auf die Suche machen wollt, fragt im Wieland-Museum, bei der Tourist-Info, im Museum Biberach, in der Stadtbücherei oder im Rathaus nach den Wieland-Koordinaten. Die Koordinaten erhaltet ihr auch hier als Download.

Eine Nacht mit Wieland.
Führung an die Wirkungsstätten Wielands in Biberach mit Gunther Dahinten

Freitag, 7. August 2015 und Freitag, 21. August 2015,
jeweils um 20.30 Uhr
Treffpunkt: Esel-Denkmal
Eintritt: Vier Euro

Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 13. September 2015, 11 bis 17 Uhr,
Wieland-Museum Biberach,
Saudengasse 10/1
Eintritt frei
11.15 Uhr: Führung mit Elisabeth Rach/Sylvia Zankl
14.15 Uhr: Führung mit Kerstin Buchwald
15.15 Uhr: Lesung mit Gunther Dahinten: Die Wasserkufe

Biberacher Kulturparcours
„Musik trifft Poesie“ (MP3)

Freitag, 18. September 2015, 18 bis 22 Uhr,
Wieland-Museum Biberach,
Saudengasse 10/1
Eintritt frei
in Kooperation mit der Bruno-Frey-Musikschule
19.30 Uhr: Einführung durch Kerstin Buchwald, Geschäftsführerin Wieland-Stiftung, und Musikschul-direktor Andreas Winter

Wieland-Übersetzerpreis mit Comic-Ausstellung

Freitag, 2. Oktober 2015, 19.30 Uhr,
Museum Biberach
Eintritt frei

Am Freitag, 2. Oktober 2015, wird um 19.30 Uhr im Museum Biberach der Christoph Martin Wieland-Übersetzerpreis verliehen. Gleichzeitig wird an diesem Abend eine Comic-Ausstellung zum Preisträgertitel eröffnet.

Der 19. Wieland-Übersetzerpreis geht an Ulrich Pröfrock für die Übersetzung des französischen Comic-Bestsellers Quai d’Orsay. Hinter den Kulissen der Macht. Der Comic von Christophe Blain und Abel Lanzac spielt auf die französische Außenpolitik vor dem zweiten Irakkrieg an. In einer angespannten politischen Lage gilt es, die richtigen Begriffe zu wählen: Nur mit einer überzeugenden Rhetorik könnten die USA von ihrem militärischen Einmarsch in Lousdem abgehalten werden. Es ist ein argumentatives Ringen um eine internationale Terrorismusgefahr, die über Krieg und Frieden entscheidet. Die Ausstellung zeigt Auszüge aus dem Werk und dokumentiert die Macht der Sprache auf der politischen Bühne. Sie hebt außerdem die Leistung von Übersetzenden hervor – ob von Pröfrock, Wieland oder anderen Übersetzenden der Weltliteratur. Zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung sprechen Oberbürgermeister Norbert Zeidler, Regierungsvizepräsidentin Grit Puchan, Helga Pfetsch, Präsidentin des Freundeskreises zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V., Prof. Dr. Nathalie Mälzer von der Universität Hildesheim, die Geschäftsführerin der Wieland-Stiftung Kerstin Buchwald und der Preisträger Ulrich Pröfrock. Die musikalisch-szenische Gestaltung übernimmt der Dramatische Verein Biberach unter der Leitung von Renate Steinle. Im Anschluss findet ein Stehempfang statt.
Anmeldungen werden unter:
wieland-museum@biberach-riss.de
oder per Fax unter:
07351 51-459 entgegengenommen.

Hintergrund
Der Christoph Martin Wieland-Übersetzerpreis wird alle zwei Jahre vom Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e. V. ausgeschrieben und verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zur Verfügung. Die Preisverleihung organisiert die Wieland-Stiftung Biberach. Die von der Wieland-Stiftung konzipierte Comic-Ausstellung ist bis zum 15. November im Museum Biberach zu sehen.


Vortrag von Dr. Peter Haischer (Arbeitsstelle Oßmannstedt):
Oberon-Illustrationen

Mittwoch, 25. November 2015, 20 Uhr,
Volkshochschule Biberach, Raum 25
Eintritt: Sechs Euro

Lesung: Wielands „Oberon“
Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20 Uhr,
Volkshochschule Biberach, Raum 25
Eintritt: Ein Euro
Dr. Karin Reichardt (Wieland-Gesellschaft)

   

 

 

Januar bis Mai 2015


Vortrag von Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma:

„Der Mann, durch dessen Schreibtisch wir Schriftsteller unseren ersten Meridian ziehen müßten.“
Arno Schmidt über Christoph Martin Wieland
Mittwoch, 21. Januar 2015, 19 Uhr, Museum Biberach
Eintritt: Sechs Euro, Abendkasse, Einlass ab 18.30 Uhr

Arno Schmidts Radio-Essay „Wieland oder die Prosaformen“ von 1956 ist eine der folgenreichsten literarhistorischen Interventionen Arno Schmidts gewesen. Er hat eine Re-Lektüre des Wielandschen Werks eingeleitet, die in den letzten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts auch akademisch sehr fol-genreich gewesen ist. Arno Schmidt wäre 2014 hundert Jahre alt geworden. Der Vortrag erläutert die Bedeutung dieses Essays und die auf ihn folgende neue literaturgeschichtliche Sicht auf Christoph Martin Wieland.

Begrüßung: Oberbürgermeister Norbert Zeidler, Vorstandsvorsitzender der Wieland-Stiftung


Lesung: Zwischen Freiheit und Einschränkung: Wielands Ideal des aufgeklärten Absolu-tismus in seinem politischen Roman „Der Goldne Spiegel“
Freitag, 13. Februar 2015, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 25
Eintritt: Ein Euro
Barbara Leuchten (Wieland-Gesellschaft)


Inszenierte Wieland-Lesung „Presse! Freiheit?“
Stadthalle Biberach
Samstag, 14. März 2015, 19 Uhr
Sonntag, 15. März 2015, 19 Uhr
Montag, 16. März 2015, 11.15 Uhr,
Schülervorstellung, Eintritt frei
Eintritt: neun Euro, ermäßigt (Schüler/Studenten) sieben Euro
Einleitung: Gerd Mägerle, Redaktionsleiter der Schwäbischen Zeitung Biberach
Sprecher: Volker Angenbauer, Gunther Dahinten, Dieter Maucher, Corinna Palm, Stadtrat Dr. Peter Schmid
Regie: Cornelia Sikora


Vortrag: „Freyheit der Presse ist Angelegenheit und Interesse des ganzen Menschenge-schlechts“ – Zensur und Pressefreiheit bei Wieland
Mittwoch, 15. April 2015, 19 Uhr, Museum Biberach
Eintritt sechs Euro
PD Dr. Jutta Heinz (Mitglied des Wieland-Wissenschaftsrats)


Lesung: „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ – Wielands Berichterstattung zur Fran-zösischen Revolution

Freitag, 8. Mai 2015, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 25
Eintritt: Ein Euro
Gunther Dahinten (Wieland-Gesellschaft)

September/Dezember 2014

Das Programmheft mit detaillierten Informationen finden Sie hier.

Szenische Kinderlesung: Romeo und Julia
Sonntag, 14. September 2014, 15 Uhr, Wieland-Gartenhaus, Saudengasse 10/1
Eintritt frei

Biberacher Kulturparcours
Eröffnung der Wieland-Vitrine im Museum Biberach

Freitag, 19. September 2014, ab 18.30 Uhr, Museum Biberach
Eintritt frei

Im Rahmen des laufenden Projekts „Museum weiterentwickeln“ wird um 18.30 Uhr die neue Abteilung Stadtge-schichte im Eingangsbereich des Museums eröffnet. Zu den Highlights zählt auch der neue Container zu Christoph Martin Wieland und Sophie von La Roche. Ab 20 Uhr im Anschluss an die Eröffnung wird das Museumsfoyer zur Rokoko-Tafel und bietet allerlei Kulinarisches aus der Zopf-, Räuber- und Franzosenzeit. Umrahmt wird dies mit einer Theaterszene des Dramatischen Vereins: Volker Angenbauer, Andrea Appel und Johanna Schurer geben Ein-blick in das Leben von Christoph Martin Wieland in Biberach.
Um 19.45 Uhr spielen Mitglieder des Dramatischen Vereins anlässlich des 450. Geburtstages von William Shakes-peare eine Szene vor dem Komödienhaus.

Vortrag: „Wieland und die Frauen“

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 19 Uhr, Museum Biberach
Eintritt: Sechs Euro
PD Dr. Jutta Heinz (Mitglied des Wieland-Wissenschaftsrates)

Lesung: „Juno und Ganymed“
Freitag, 17. Oktober 2014, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 25
Eintritt: Ein Euro
Regina Vogel und Hans-Joachim Bündgen (Wieland-Gesellschaft)

Vortrag: „Shakespeare, wie er uns gefällt. Gedichte an und auf Shakespeare“
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 19 Uhr, Museum Biberach
Eintritt: Sechs Euro
Prof. Dr. Tobias Döring (Präsident der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft)

Kinovorführung: Arno Schmidt – Mein Herz gehört dem Kopf

Sonntag, 9. November 2014, 18 Uhr, Jugendkunstschule Biberach, Hindenburgstraße 34
Eintritt: Sechs Euro
Kooperation der Wieland-Stiftung mit dem Film- und Kinomuseum Baden-Württemberg

Lesung: Wieland und die Aufklärung
Freitag, 21. November 2014, 18 Uhr, Volkshochschule Biberach, Raum 17
Eintritt: Ein Euro
Stadtrat Werner-Lutz Keil (Wieland-Gesellschaft)

 

 


Januar/August 2014

Inszenierung der Erzählung „Enthymesis“ von Arno Schmidt
Samstag, 18. Januar 2014, 18.00 Uhr, Komödienhaus

Eintritt fünf Euro, Abendkasse
Stück zum 100. Geburtstag von Arno Schmidt (1914 – 1979)

Neuerscheinungen zu Christoph Martin Wieland
Mittwoch, 26. Februar 2014, 18.00 Uhr, Museum Biberach

Eintritt frei

Bundesweiter Tag der Archive zum Thema „Frauen – Männer – Macht“
Von Sophie La Roche bis Charlotte Roche – Frauen in Literatur und Gesellschaft
Am Sonntag, 9. März 2014, widmet sich die Wieland-Stiftung Frauen in Literatur und Gesellschaft. Im Zuge des Weltfrauentags und des bundesweiten Tags der Archive zum Thema „Frauen – Männer – Macht“ beleuchtet die Wieland-Stiftung das sich wandelnde Frauenbild von der Aufklärung bis heute. Los geht’s um 14 Uhr im Museum Biberach: Prof. Dr. Monika Nenon (University of Memphis) widmet sich der Schriftstellerin Sophie von La Roche - der ersten deutschen Bestsellerautorin. Kerstin Buchwald (Wieland-Stiftung) zeichnet anschließend das Frauenbild bis heute nach. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Monika Nenon ist Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der University of Memphis. Sie trat insbesondere mit Publikationen zu La Roche, Lessing und Wieland hervor und spricht zum Thema „Sophie von La Roche. Stimme für ‚Teutschlands Töchter‘. Zur Frauenbildung im 18. Jahrhundert.“ Während in der Frühaufklärung die Verbreitung von Wissen und Kenntnissen bei Frauen betont und gefördert wird, rückt mit der Rezeption von Jean-Jacques Rousseaus pädagogischen Theorien ein neues Frauenbild in den Blickpunkt, das andere Akzente setzt. Ihre Ausführungen beleuchten La Roches Position im Spannungsfeld zwischen Emanzipation und Einschränkung. Danach schlägt Kerstin Buchwald eine Brücke in die heutige Zeit. Kerstin Buchwald studierte Literaturwissenschaft, Soziologie und Ethnologie. Sie zeichnet den Weg von den Anfängen der Emanzipation bis heute nach. Dabei werden gesellschaftliche Umbrüche in Erinnerung gerufen und mit dem Frauenbild in der Literatur in Verbindung gebracht – von Sophie La Roches „Sternheim“ bis Charlotte Roches „Feuchtgebiete“. Im Anschluss sind die Besucher eingeladen, in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen zu diskutieren.

Führung durchs Archiv
Auch das Wieland-Archiv öffnet zum bundesweiten Tag der Archive seine Türen: Kerstin Buchwald führt um 11 Uhr durch das Wieland-Archiv, in dem sich auch eine Sondersammlung zu Wielands Cousine und ehemaliger Verlobten Sophie von La Roche befindet. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten unter wieland-museum@biberach-riss.de oder Telefon 07351 51-458.

Lesung „Allerlei Gespräche“
Freitag, 21. März 2014
Tobias Wedler (Wieland-Gesellschaft)
Eintritt: Ein Euro

Lesung: „Unterredung mit einem Pfarrer oder Über die freie Vernunft in Glaubenssachen“
30 März 2014, 11.00 Uhr, Museum Biberach, Weberei,

Eintritt fünf Euro
Sprecher: Volker Angenbauer und Dieter Maucher
Regie: Cornelia Sikora

Lesung „Lüge oder Wahrheit“
Freitag, 11. April 2014, 18.00 Uhr,

Volkshochschule Biberach, Raum 17
Eintritt: Ein Euro
Gertrud Strauß (Wieland-Gesellschaft)

Lesung: „Filosofie oder die Kunst zu leben“
Freitag, 23. Mai 2014, 18.00 Uhr
,
Volkshochschule Biberach, Raum 17
Eintritt: Ein Euro
Gunther Dahinten (Wieland-Gesellschaft)

Eine Nacht mit Wieland
Freitag, 8. August 2014 und Freitag, 22. August 2014, jeweils um 20.30 Uhr

Treffpunkt: Esel-Denkmal
Eintritt: Vier Euro

 

 


Herbst/Winter 2013:


Donnerstag, 5. September 2013:
Verleihung des 18. Wieland-Übersetzerpreises 19 Uhr, Gigelberghalle, Jahnstraße 1, 88400 Biberach

Der Christoph Martin Wieland-Übersetzerpreis wird alle zwei Jahre vom Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e. V. verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zur Verfügung. In diesem Jahr wird der Preis für eine Übersetzung eines Werkes der „Weltliteratur? verliehen – ein Begriff, den Christoph Martin Wieland prägte.
Der 18. Christoph Martin Wieland-Übersetzerpreis geht an Eike Schönfeld für die Übersetzung des amerikanischen Klassikers Winesburg, Ohio von Sherwood Anderson.


Freitag, 13. September 2013:
Kulturparcours 2013
Tauchen Sie ein in Wielands Welt!
Das Wieland-Gartenhaus öffnet seine Pforten von 19 bis 22 Uhr mit Musik und literarischen Kostproben. Auch das Schreiben mit der Feder kann dort ausprobiert werden.
Zu jeder vollen Stunde (19, 20 und 21 Uhr) startet vom Wieland-Gartenhaus aus eine kurze Führung durch den Wieland-Park.

Mittwoch, 23. Oktober 2013
Prof. Dr. Volker Meid: "Wielands Geschichte der Abderiten und der satirische Roman der Aufklärung"
19 Uhr, Museum Biberach, Museumstraße 6, 88400 Biberach,
Eintritt sechs Euro

Freitag, 8. November bis Sonntag, 10. November 2013:
Funky Wieland – Christoph Martin Wieland wie er heute leben und lieben würde. Eine Hip Hop Performance der Streetdancegruppe Funky Kids von Jugend Aktiv
jeweils 20 Uhr in der Stadthalle Biberach
Einlass ab 19 Uhr
Eintritt 12 Euro/ermäßigt 8 Euro
Tickets: 0751 29555777
suedfinder.de/tickets und kartenservice-biberach.de

Mehr Informationen und Downloads unter
funkywieland.jugend-aktiv.com



Mittwoch, 4. Dezember 2013
Dr. Jörg Riedlbauer: "Wielands Versuch über das deutsche Singspiel im Lichte der italienischen Opernreform"
19 Uhr, Komödienhaus Biberach, Viehmarktstraße 10, 88400 Biberach, Eintritt sechs Euro

 



Winter/Frühjahr 2013


Sonntag, 20. Januar 2013, 18.00Uhr, ausverkauft!
Benefizveranstaltung anlässlich des 200. Todestages von Christoph Martin Wieland im Restaurant des Jordanbades Biberach
Programm-Download als pdf

Samstag, 23. Februar 2013, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
"Wieland-Wirtschaft-Währung"

Programm-Download als PDF


Ausstellung "Christoph Martin Wieland – Der Voltaire der Deutschen"


23. März bis 26. Mai 2013:
Wieland-Ausstellung im Museum Biberach, Museumstraße 6, 88400 Biberach

Vernissage mit Gerlinde Kretschmann
Freitag, 22. März 2013, 19.30 Uhr, Museum Biberach, Museumstraße 6, 88400 Biberach
Am Freitag, 22. März 2013, wird die Ausstellung um 19.30 Uhr offiziell im Museum Biberach eröffnet. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Norbert Zeidler spricht Gerlinde Kretschmann ein Grußwort und überbringt die Grüße des Ministerpräsidenten. Darüber hinaus erläutert die Kuratorin Dr. Yvonne Häfner das Ausstellungskonzept. Kerstin Buchwald, Geschäftsführerin der Wieland-Stiftung, berichtet über das pädagogische Programm sowie das Rahmenprogramm. Die Veranstaltung wird umrahmt durch ein Streichquartett der Bruno-Frey-Musikschule, Wieland-Theaterszenen vom Theater ohne Namen (TON Abdera) sowie durch eine Breakdance-Aufführung der Funky Kids.

Anmeldungen zur Vernissage werden unter der Telefonnummer 07351 51-331 oder per E-Mail unter museum@biberach-riss.de entgegengenommen.


Öffentliche Führungen durch die Wieland-Sonderausstellung
Donnerstag, 4.04.2013
Edeltraud Garlin Wieland und die Frauen – Biographisches und Literarisches

Donnertag, 28.03.2013
Regina Vogel

Donnerstag, 4.04.2013
Frau Garlin Wieland und die Frauen – Biographisches und Literarisches

Sonntag, 7.04.2013

Donnerstag, 11.04.2013
Frau Bruschke allgemeine Führung

Sonntag, 14.04.2013 Dr.
Karin Reichardt Warum ich Wieland lese?

Donnerstag, 18.04.2013
Kerstin Buchwald Ein Schriftsteller erlangt Weltruhm – Wielands Zeit in Biberach

Sonntag, 21.04.2013

Donnerstag, 25.04.2013
Viia Ottenbacher allgemeine Führung

Sonntag, 28.04.2013

Donnerstag, 2.05.2013
Frau Garlin allgemeine Führung

Sonntag, 5.05.2013
Frau Strauß allgemeine Führung

Donnerstag, 9.5.2013
wegen Feiertag um 11.15 Uhr
Erwin Steidle Wielands schwierige Berufswahl

Sonntag, 12.05.2013

Donnerstag, 16.05.2013
Frau Bruschke allgemeine Führung

Sonntag, 19.05.2013
Elisabeth Rach allgemeine Führung

Donnerstag, 23.05.2013
Kerstin Buchwald Wieland – ein literarisches Chamäleon

Sonntag, 26.05.2013
11.15 Uhr - mit Dr. Karin Reichardt
Warum ich Wieland lese?
16.00 Uhr – mit Barbara Leuchten
Wieland – Der Voltaire der Deutschen?

Führungen am Sonntag jeweils um 11.15 Uhr
Führungen am Donnerstag jeweils um 18 Uhr


Theateraufführungen
"Wieland – frech und frivol"
Das Theater ohne Namen (TON Abdera) spielt Szenen aus verschiedenen Werken Wielands mit musikalischen Einlagen von Werner Krug und Team

Freitag, 12. April 2013
Samstag, 13. April 2013
Freitag, 19. April 2013
Samstag, 20. April 2013
jeweils um 19.30 Uhr im Museum Biberach

Eintritt:
Erwachsene 12 Euro
Schüler und Studenten 8 Euro

Eintrittskarten:
Geschäft VOM FASS,
Marktplatz 22,
88400 Biberach,
Telefon 07351 5772103
print@home bei: www.TON-abdera.de

Vorträge

Mittwoch, 10. April 2013:
Dr. Heinrich Bock: "…die Blicke Adams in das Paradies, woraus ich vertrieben wurde" (Wieland, 1761)
Reisebericht und Kommentar zu Wielands Reise in die Schweiz im Jahr 1796 ,
19 Uhr, Museum Biberach, Eintritt sechs Euro

Mittwoch, 24. April 2013:
Dr. Christopher Meid: "Politische Entwürfe in Wielands Romanen", 19 Uhr, Museum Biberach, Eintritt sechs Euro

Mittwoch, 8. Mai 2013:
Dr. Florian Gelzer: "Wieland und die französische Literatur – Beobachtungen zu einer spannungsreichen Beziehung", 19 Uhr, Museum Biberach, Eintritt sechs Euro

Programmdownload als pdf

Sommer 2013

"Eine Nacht mit Wieland für Groß und Klein"
(Wieland-Nachtwanderung mit Gunther Dahinten)
Freitag, 2. August 2013, 21 Uhr, Treffpunkt: Esel-Denkmal
Freitag, 16. August 2013, 21 Uhr, Treffpunkt: Esel-Denkmal
Freitag, 30. August 2013, 21 Uhr, Treffpunkt: Esel-Denkmal



 

 

 

Veranstaltungen 2012


13. Januar 2012:
Christina Wiedergrün (Pestalozzi-Gymnasium): Lesung von Christoph Martin Wielands märchenhafter Erzählung „Narcissus und Narcissa“

9. März 2012:
Grace Ladenheim, (Smithtown, New York) und Ursula Trützschler (beide Wieland-Gymnasium): Lesung von C. M. Wielands „Das Urteil des Paris“ / „The Judgement of Paris“
Deutsch / Englisch

30. März 2012:
Cornelia Sikora (Wieland-Gesellschaft): Lesung von „Lulu oder die Zauberflöte“ von J. A. J. Liebeskind, mit musikalischer Begleitung – Cornelia Baur und Susanne Kopf, Flöten - aus der von Christoph Martin Wieland herausgegebenen Märchensammlung „Dschinnistan oder auserlesene Feen- und Geister-Mährchen“

20. April 2012:
Tobias Wedler (Wieland-Gesellschaft): Lesung aus den Briefen von Christoph Martin Wieland an seinen Vetter, dem Biberacher Senator und Bürgermeister Justin Heinrich von Hillern d. Ä. (1732-1792)

6. Juli 2012:
Andrea Brauner (Gebhard-Müller-Schule): Lesung aus ausgewählten Versdichtungen von Christoph Martin Wieland

weitere

Wieland Museum Biberach
über uns
museum
archiv
stiftung
über wieland
museumspaedagogik
anfahrt
kontakt
zurück
Wieland-Archiv Biberach,
Christoph Martin Wieland-Stiftung Biberach

Haus der Archive, Waldseer Straße 31
88400 Biberach
Telefon 07351-51 458
Telefax 07351-51 85458
wieland-museum@biberach-riss.de

Öffnungszeiten:
nach vorheriger Anmeldung


Wieland-Museum Biberach, Wieland-Gartenhaus

Saudengasse 10/1
88400 Biberach an der Riß
Telefon 07351-51 458
Telefon 07351-51 336

Öffnungszeiten:
April bis November
Mittwoch, Donnerstag,
Freitag, Samstag und
Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Die Ausstellung im Wieland-Gartenhaus ist vom 30. November bis 31. März geschlossen. Ab April ist das Wieland-Gartenhaus wieder regulär geöffnet. Bis dahin können gerne nach Voranmeldung Führungen durchgeführt werden (Anmeldung unter 07351 51458 bzw.
wieland-museum@biberach-riss.de).


Programm
Programmarchiv
Übersetzerpreis